Expertenseminar 2017/18; GOÄ/ EBM – Risiko des Abrechnungsbetruges – Persönliche Leistungserbringung

Abrechnung nach EBM und GOÄ unter dem Grundsatzes der persönlichen Leistungserbringung im Bereich Wahlarztleistungen/ Privatambulanz/ Ermächtigung/ MVZ/ ZNA ... lesen Sie mehr zum Seminar ...

Expertenseminar 2017/18; Management und Abrechnung der Notaufnahme, ZNA

Schnittstelle ambulant/stationär unter ökonomischen Aspekten, inkl. aktuelle EBM Neuerungen zum 01.04.2017
... lesen Sie mehr zum Seminar ...

Expertenseminar 2017/18; Strategische Dimension
 der ambulanten Leistungserbringung

Strategieseminar zur Voraussetzung und Abrechnung ambulanter Abrechnungs-prozesse am Krankenhaus nach dem EBM 2017 (mehr INFO ...)

EBM AOP GOÄ MVZ 2017-2018

Abrechnung ambulanter Leistungen im Krankenhaus, Analyse, Beratung und Schulung für das Krankenhaus; EBM 2017 nach § 116b SGB V, AOP nach § 115b SGB V, GOÄ, Krankenhaus-MVZ; (mehr ...)

Seminare, EBM, AOP nach § 115b SGB V, 2017-2018

Individuelles
Krankenhausinternes Seminar,
Abrechnung ambulanter Leistungen im Krankenhaus, Notfallambulanz -  ambulantes Operieren gemäß § 115b SGB V, Vertragsänderung zum 01.04.2017 (mehr ...)

ASV nach § 116b SGB V - Seminare 2017-2018

Individuelles Krankenhausinternes Seminar für die Abrechnung der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung nach § 116b SGB V (mehr ...)

Krankenhausinterne Seminare

Langfristige Terminanfragen erbeten.

EBM GOÄ MVZ Seminare, Fortbildungskompass 2017-2018

Seminarkalender 2017 für offene Seminare §115b SGB V sowie §116b SGB V und GOÄ  (buchen Sie jetzt Ihren persönlichen Seminarplatz) (mehr ...)

EBM-Reform 2017-2018

FÜR DIE PHARMAINDUSTRIE
Nutzen Sie das wertvolle Kundenbindungskonzept aktueller und hochqalifizierter "EBM-Abrechnungsseminare" für Haus-oder Fachärzte im niedergelassenen Bereich (mehr ...)

Unsere Artikel in der Fach-Presse

z.b. Der Krankenhaus-Justitiar, KU-Gesundheitsmanagement , Medical Tribune, MMW, Fortschritte der Medizin, ect ... (... siehe Pressestimmen)

Abrechnung ambulanter Leistungen im Rahmen von Ermächtigungen

Immer häufiger werden Krankenhäuser mit der Frage konfrontiert:
„Die Ermächtigung wurde nicht verlängert –wie können wir ambulante Leistungen langfristig abrechnen? (mehr ...)

Pharma/ Medizintechnik-Industrie.

 Unsere direkt Kunden:

Novartis
Neuraxpharm
CLS Behring
AbbVie Deutschland GmbH Co. KG
Baxter Deutschland
Teva Deutschland
Boehringer Ingelheim
Pharmacia Upjohn
ratiopharm GmbH Ulm
Amgen
Sanofi-Aventis
Actavis Deutschland
Hexal
AWD
ratiodata
Pfizer Primary Care, Deutschland
Grünenthal GmbH
Takeda
NordPrax
Chugai Deutschland
Medtronic Deutschland

Aktuell: EBM-Reform 2016 - 2017

Nutzen Sie das wertvolle Kundenbindungskonzept aktueller und hochqalifizierter "EBM-ASV- GOÄ Seminare" für Haus oder Fachärzte im niedergelassenen Bereich.

Sprechen Sie uns an, gerne unterbreiten wir Ihnen ein unverbindliches Angebot.

Kontakt:
Sie haben Interesse an einer Zusammenarbeit? Bitte nutzen Sie für Ihre Anfrage nachfolgende Email-Adresse:
termin.honorar@abrechnungsseminare.de

 

Der Umfang der Zusammenarbeit und unsere Leistungen für die o.g. Unternehmen umfassen unter anderem:

 Was benötigen Sie für Mitarbeiter oder Kunden?

  • Individuelle Entwicklung und Realisation von Schulungsprogrammen und Workshops (E-University) nach Ihren Anforderung
  • Mitarbeiterschulungen (z.B. Grundlagen Arzneimittelrichtgrößen, Vereinbarungen, RLV)
  • Exklusive Erstellung von aktuellen Abrechnungshilfen in Form von Folder, Broschüren für den Arzt (z.B. Aktuelle Euro-EBM 2009, 01.07.09)
  • Fortbildungsveranstaltungen (für Ärzte und Arzthelferinnen) bis zu 150 Personen
  • Die Praxismanagementberatung für Arztpraxen
  • Klinikseminare (... siehe Kliniken)
  • Fachpublikationen für die Klinik EBM und GOÄ (mehr...)
  • Fachpublikationen für den niedergelassenen Arzt zu spezifischen Indikationsbereichen; (mehr...)
  • Webinare  und Newsletter zu verschiedenen spezialisierten Fachthemen

Im Bereich Marketing und Vertrieb internationaler Pharma- und Medizintechnikunternehmen, werden Kundenbindungs- und Schulungskonzepte für den Vertriebsaußendienst zu allen Themen der ärztlichen Verordnung von Arznei- und Hilfsmitteln erarbeitet.

Im Bereich Marketing und Vertrieb internationaler Pharma- und Medizintechnikunternehmen, erarbeitete Ursula-Klinger Schindler Kundenbindungs- und Schulungskonzepte für den Vertriebsaußendienst zu den Themen Verordnung von Arznei- und Hilfsmitteln in den Bereichen Onkologie und Diabetes Typ I. Individuelle Entwicklung und Realisation von Schulungsprogrammen (E-University) für Vertriebs-Aussendienstmitarbeiter.

Diese Konzepte umfassen die Themenbereiche Grundlagen Arzneimittelrichtgrößen  und Vereinbarungen sowie RLV/QZV); Exklusive Erstellung indikationsbezogener Abrechnungshilfen (Folder, Broschüren) für Arzt und Praxisteam;
Fortbildungsveranstaltungen (für Ärzte und med. Fachpersonal) bis zu 150 Personen zu den Bereichen Euro-EBM/GOÄ sowie §73b Hausarztvertrag Praxismanagement; 

Zielgruppe: Leitung Marketing, Strategie und Vertrieb in der Pharma/ Medizintechnik-Industrie; Reimbursement Manager, Key Account Management, Education Manager, Brand Manager, Produkt Manager, Beratungsunternehmen, Veranstaltungsmanagement;

EBM/ GOÄ/ Igel Seminare/ Fortbildungen für Ärzte und/ oder med. Fachangestellte/ Arzthelferinnen halten wir etwa 120 mal pro Jahr. Diese bundesweiten Fortbildungen für Ärzte und/ oder med. Fachangestellte/ Arzthelferinnen (bis 150 Teilnehmer) veranstalten unsere jeweiligen Geschäftspartner und werden von diesem exklusiv angeboten.

Mit unseren EBM/ GOÄ/ Igel Seminaren (für Ärzte und Arzthelferinnen) in Zusammenarbeit mit unseren Geschäftspartnern (Veranstaltern) haben wir in den letzten Jahren bundesweit rund 36.000 niedergelassene Ärzte und Arzthelferinnen nahezu aller Fachrichtungen erreicht.

Häufig wird die Seminartätigkeit durch Sponsoring der Pharma-Industrie unterstützt. Dadurch haben unsere Kunden die Möglichkeit, die Kundenbindung zu relevanten Zielgruppen zu schaffen und diese zu vertiefen.


 

Expertenseminar 2017/18; GOÄ/ EBM – Risiko des Abrechnungsbetruges – Persönliche Leistungserbringung

Abrechnung nach EBM und GOÄ unter dem Grundsatzes der persönlichen Leistungserbringung im Bereich Wahlarztleistungen/ Privatambulanz/ Ermächtigung/ MVZ/ ZNA ... lesen Sie mehr zum Seminar ...

Expertenseminar 2017/18; Management und Abrechnung der Notaufnahme, ZNA

Schnittstelle ambulant/stationär unter ökonomischen Aspekten, inkl. aktuelle EBM Neuerungen zum 01.04.2017
... lesen Sie mehr zum Seminar ...

Expertenseminar 2017/18; Strategische Dimension
 der ambulanten Leistungserbringung

Strategieseminar zur Voraussetzung und Abrechnung ambulanter Abrechnungs-prozesse am Krankenhaus nach dem EBM 2017 (mehr INFO ...)

EBM AOP GOÄ MVZ 2017-2018

Abrechnung ambulanter Leistungen im Krankenhaus, Analyse, Beratung und Schulung für das Krankenhaus; EBM 2017 nach § 116b SGB V, AOP nach § 115b SGB V, GOÄ, Krankenhaus-MVZ; (mehr ...)

Seminare, EBM, AOP nach § 115b SGB V, 2017-2018

Individuelles
Krankenhausinternes Seminar,
Abrechnung ambulanter Leistungen im Krankenhaus, Notfallambulanz -  ambulantes Operieren gemäß § 115b SGB V, Vertragsänderung zum 01.04.2017 (mehr ...)

ASV nach § 116b SGB V - Seminare 2017-2018

Individuelles Krankenhausinternes Seminar für die Abrechnung der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung nach § 116b SGB V (mehr ...)

Krankenhausinterne Seminare

Langfristige Terminanfragen erbeten.

EBM GOÄ MVZ Seminare, Fortbildungskompass 2017-2018

Seminarkalender 2017 für offene Seminare §115b SGB V sowie §116b SGB V und GOÄ  (buchen Sie jetzt Ihren persönlichen Seminarplatz) (mehr ...)

EBM-Reform 2017-2018

FÜR DIE PHARMAINDUSTRIE
Nutzen Sie das wertvolle Kundenbindungskonzept aktueller und hochqalifizierter "EBM-Abrechnungsseminare" für Haus-oder Fachärzte im niedergelassenen Bereich (mehr ...)

Unsere Artikel in der Fach-Presse

z.b. Der Krankenhaus-Justitiar, KU-Gesundheitsmanagement , Medical Tribune, MMW, Fortschritte der Medizin, ect ... (... siehe Pressestimmen)

Abrechnung ambulanter Leistungen im Rahmen von Ermächtigungen

Immer häufiger werden Krankenhäuser mit der Frage konfrontiert:
„Die Ermächtigung wurde nicht verlängert –wie können wir ambulante Leistungen langfristig abrechnen? (mehr ...)